Ergänzende Methoden:

Kältetherapie (Eis)

Diese Form der Thermotherapie wird bei frischen Verletzungen oder nach Operationen angewandt. Hier dient die Kälte vor allem dazu, eine reaktive Anschwellung zu bremsen.
Auch manche neurologische Erkrankungen sprechen sehr gut auf Kälte an.
Ein länger anhaltender Kältereiz (max. 10 Minuten) reduziert erhöhte Muskelspannung, hemmt Entzündungen und dämpft Schmerzen.
Kurz andauernde Kältereize können die Muskelspannung erhöhen.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.kneippvisite.de

Wir unterstützen Forschung

Powered by anracom.com

© 2012-2016 Physiotherapie Knab & Dexheimer